Ein paar Fundstücke!

Ich liebe die Kleinanzeigen, da gibt es noch richtige Schnäppchen aller Art, nur etwas Geduld und Glück ist manchmal gefragt! Die Kaiser Idell fand sich gestern Abend und quasi nebenan gab es am Vormittag bereits dänische Nesting Tables fast geschenkt!
Lange, sehr lange war ich auf der Suche nach einer Thermoskanne, nicht irgendeine sollte es sein, eine schwedische TV-Kanna war der Wunschkandidat! Und warum heißt eine Thermoskanne TV-Kanna? Populär wurden diese Kannen in Schweden in den 50ern, zur selben Zeit wie das Fernsehen, so konnte man in Ruhe eine Sendung schauen, ohne stets in die Küche zu müssen um frischen Kaffee zu holen! Es gab ebenfalls Regale, Sofas und mehr mit dem Zusatz TV, 'TV-Kanna' hat sich bis heute durchgesetzt.
Den massiven Bronzeleuchter entdeckte ich auf einem Anzeigenbild für eine eher häßliche Kommode, netterweise konnte ich diesen auch ohne Kommode kaufen, so kann sich noch jemand anderes über das Möbel freuen!

Viele Grüße Merle

Nordische Souvenire

 Wandteller von Inger Waage für Stavangerflint gibt es in unzähligen Varianten und von vielen verschiedenen Städten und co.. Meine Sammlung ist nach und nach gewachsen und dank Besuch noch um einige schöne Exemplare erweitert worden.
 Kopenhagen gehörte wohl zu den beliebteren Dekoren, es gibt verschiedene Formen und Ausführungen und auch wenn man noch nie in Kopenhagen war, erkennt man doch sofort einige Sehenswürdigkeiten, bzw. Geschichten.
Der Hocker im Stil von Gian Franco Legler, auf dem die Teller Platz nehmen durften, ist übrigens ein heutiger Flohmarktfund!
Viele Grüße Merle

Tischlein wechsel dich!

 
Nachdem ich erst vor ein paar Wochen beim Trödler des Vertrauens einen neuen Couchtisch aus Dänemark gekauft habe, gibt es schon wieder einen neuen! Diesmal ist es quasi ein Direktimport aus Dänemark, denn den Tisch habe ich ebenfalls ertauscht!

 Noch eine neue Schale von Cathrineholm...
Viele Grüße Merle

Cathrineholm wohin ich nur schaue!

Jaaa, das ist jetzt alles meins, alles auf einmal und alles ertauscht. So einen Tausch lobe ich mir doch mal richtig. Alles ist von Cathrineholm aus Norwegen, auch die Suppenterrine ganz hinten in der Mitte, diese hat eine Ummantelung aus Bugholz und ist praktisch unbenutzt, auch der Rest ist in einem sehr guten Zustand, wenn man das Alter bedenkt.
Ich liebe Tauschgeschäfte.
Viele Grüße Merle

Bumling!

Gestern war ein wunderbarer Tag, nicht wegen des Wetters, das war eher durchwachsen, nein, gestern kam Besuch aus Dänemark und mit dabei jede Menge wunderschöne Dinge! Mein Blick schweift immer noch durch die Wohnung und bleibt bei den neuen Schätzen hängen. Die Stehlampe 'Bumling', entworfen von Anders Pherson in den 60ern für das Ateljé Lyktan aus Schweden ist etwas von dem ich nicht zu Träumen wagte und jetzt steht sie da und verbreitet schönes Licht durch den Blendschutz. Bald gibt es die Fortsetzung, bei der Masse könnte es noch wochenlang so weiter gehen.
Viele Grüße Merle

Willkommen Zuhause...

 'Willkommen Zuhause', dass denke ich tatsächlich manchmal, wenn neue alte Schätze einziehen. Manchmal ist es einfach Liebe auf den ersten Blick und auch noch auf den zweiten und den dritten! 
Bei einem Honigkonsum von vielleicht drei Teelöffeln pro Jahr ist ein Honigtopf auch wirklich dringend nötig und wenn er dann auch noch von Arabia in einer recht seltenen Ausführung ist, erst recht.
Die Pfanne von Cathrineholm gab es im Zuge eines Tauschgeschäftes von Carmen *hier geht's zum Shop*, die schwarzen Kerzenständer ähneln verdächtig dem guten Rolf von Freemover, sind aber ein Vintagefund bei Etsy, für einen unschlagbaren Preis inkl. Versand aus Israel. Ich hatte sie schon fast abgeschrieben, aber nach mehr als fünf Wochen trudelte Post vom Zoll ein, ich dürfte sie abholen! Yeah! Manche der Zollbeamten kennen mich mittlerweile schon. Ein gutes, oder schlechtes Zeichen?
Viele Grüße Merle

Rückblick via Instagram





Ohne feste Reihenfolge und ohne viele Worte gibt es heute endlich mal wieder einen Rückblick via Instagram, der letzte liegt schon eine ganze Weile zurück.
Viele Grüße Merle

Der schöne Schwan




















 Wer kennt es nicht, dass Märchen vom häßlichen Entlein. Hans Christian Andersen wurde in Odense geboren und genau deshalb ziert eine alte Straßenkarte von Odense aus den 60ern auch ein Motiv, welches durch das Märchen vom häßlichen Entlein entstand. Viggo Vagnby entwarf die Illustration in den 60er Jahren, ebenso wie viele andere schöne. Passend zur Straßenkarte wartete auch schon ein Mobile von Flensted auf seinen Einsatz, so kreisen jetzt Schwäne im Schlafzimmer.

Viele Grüße Merle

Oh Tannenbaum....

 Araucaria heterophylla, oder auch die Zimmertanne ist der neueste Zugang auf meiner Fensterbank. Ein wunderbares Geschenk von Kay und den weiten Weg von Amsterdam, über Hamburg nach Kiel hat das Bäumchen augenscheinlich auch unbeschadet überstanden und auch der Spaziergang durch die Hansestadt hat mir die Tanne bis jetzt noch nicht übel genommen.
Viele Grüße Merle

Fundstück

 Vorletzte Woche im Sozialkaufhaus gefunden, ganz versteckt hinter Gerümpel, ein Spiegel auf Teakholz, made in Denmark im tadellosen Zustand. Wahlweise längs, oder quer aufzuhängen.
Viele Grüße Merle

Geschliffen, gebeizt, geölt.

 
 Staubig war es hier die letzten Tage, denn der neue Küchentisch hatte zwar alles was ich wollte, nur der Farbton vom Holz war nicht schön. Also wurde über Stunden geschliffen, danach gewässert und wieder geschliffen um dann gebeizt zu werden. Zum Schluß wurde der Tisch mehrmals geölt und ist nun perfekt! Wenn ich den Platz hätte könnte man ihn an den Seiten noch ausziehen.
Die Oberfläche ist wieder so glatt wie vor dem Schleifen und Ölen.
 
 Die Stühle wurden kurzentschlossen ebenfalls verwandelt, brauchen aber noch ein bisschen Zeit um vollständig zu trocknen, dann glänzt der Lack auch nicht mehr.

Viele Grüße Merle

Trödelfunde

Am Montag hat sich der Besuch beim Trödler des Vertrauens richtig bezahlt gemacht, ich war schon vorbereitet, dass es was für mich geben wird, mein Trödler kennt halt meinen Geschmack sehr gut, aber dennoch war die Freude natürlich groß!
Ein neuer Couchtisch durfte mit, passend zum Sofa aus Dänemark. Der alte Tisch hat bereits ein gutes neues Zuhause gefunden.
Ein Satz Nesting Tables, ebenfalls aus Teak, made in Denmark.
Den dänischen Lounge Chair konnte ich natürlich auch nicht stehen lassen und hätte ich mehr Platz hätte ich auch noch die anderen schönen Möbel mitgenommen, aber da darf sich auch mal jemand anderes freuen....
Viele Grüße Merle

Unter Aufsicht brennt ein Lichtlein

Ich mache nicht oft Kerzen an, Gisbert neigt dazu sich die Schnurrhaare abzusengeln, da reicht es auch, wenn ich mich nur einmal kurz umdrehe. Nichtsdestotrotz gab es in der letzten Zeit einige schöne neue Kerzenständer. Lange gesucht und endlich gefunden wurden zwei Lily Kerzenständer von Ystad Sweden, ein Entwurf von Ivar Ålenius Björk.
 Jens Quistgaard hat nicht nur Gusseiserne Kerzenständer entworfen.
 Aus der Iittala Serie Kuusi, entworfen von Jorma Vennola, eher was für die Weihnachtszeit.
 Die beiden aus Gusseisen sind ungemarkt, vermutlich aus Japan.
Diese Edelstahlvariante gibt es von verschiedenen Herstellern, z. B. von Stelton, meine sind von Selandia, made in Denmark.

Viele Grüße Merle
PS: wer mag, kann in der aktuellen Ausgabe der 'we love living' ein paar Seiten mit meiner Wohnung finden.

Mjölk

Die Arla Kuh von Michael Reuter ist ganz neu bei mir eingezogen. 
Ein Klassiker, den man leider vergeblich in deutschen Supermärkten sucht.
Der Rahmen wurde letzte Woche 'schnell' bei Ikea erkämpft, mehr als eine Stunde habe ich im Laden verbracht für einen 6,99€ Bilderrahmen, es war mir eine Lehre, aber immerhin liegt Ikea in Kiel sehr zentral, da spart man sich die lange Anfahrt. Und auch wenn man es kaum glauben mag, ich bin sehr oft und auch ganz gerne bei Ikea!

Viele Grüße Merle

Nachtblau






 Spontane Entscheidungen sind bei mir oft die besten, so wurde Omas Vertiko innerhalb von ein paar Stunden Anfang Dezember einfach mal umlackiert. Rosa war ich etwas leid, Weiß wollte ich auf gar keinen Fall und Petrol war auch nicht so der Hit. Kurz dachte ich an Schwarz, dafür war ich aber nicht mutig genug, daher wurde es ein sehr dunkles Nachtblau. Der Lack war diesmal kein Acryllack, sondern irgendwas Profimäßiges, der sich zum Glück im Fundus meines Vaters fand, so war die Aktion auch noch äusserst günstig. Seidenmatt sollte es werden, da man aber nie so weiß was wirklich im Eimer ist, wenn man ihn auf dem Speicher findet, bangte ich einige Tage und blickte mit Angst auf ein hochglänzendes Möbelstück. Google beruhigte mich aber und verriet, dass teure Lacke manchmal erst nach Tagen 'ermatten', so war es dann auch, zum Glück!





















Das Sofa bekam dann passend zum Vertiko auch noch dunkelblaue Bezüge verpasst.

Viele Grüße Merle

Fundstücke

 Man konnte es erahnen, ich bin kein großer Fan von jahreszeitlicher Deko, der Weihnachtsoverflow überall langweilt mich zutiefst. Aber auch ich kann mich nicht ganz entziehen, denn einen schwedischen Lichterbogen aus den 50er Jahren suchte ich schon lange. Meiner ist von Luma, Holz, weiß pulverbeschichtetes Metall und Messing. Gefunden in der wunderbaren Welt der Onlineauktionen.
Bei den Kleinanzeigen wartete dann noch ein sehr günstiger, als Küchenhängeschränkchen getarnter, Container von Nisse Strinning darauf von mir gefunden und gekauft zu werden, schnell passend lackiert, eine zusätzliche Leiter aus dem Keller geholt und fertig. Meinen Cocktailsessel habe ich vor einiger Zeit verkauft, stattdessen steht dort nun der Arne Jacobsen 3107er bis ein adäquater Ersatz gefunden wurde.

Viele Grüße Merle

Zur Abwechslung

Nein, es gibt hier jetzt keinen Weihnachtspost, keinen Adventskranz, keinen virtuellen Adventskalender, keinen Basteltipp zur Weihnachtszeit, ich bin dem ganzen etwas überdrüssig, es gibt auch nichts zu gewinnen. Stattdessen gibt es mein neuestes Möbel zu sehen. Die kleine Kommode ist zur Abwechslung mal nicht dänisch, sondern wurde in Holland produziert, laut Stempel in Den Haag.
Viele Grüße Merle

Dänische Gewässer


Vor Ewigkeiten habe ich im Sozialkaufhaus alte Seekarten der Marine gefunden, fast alle aus den 70ern, zum großen Teil mit handschriftlichen Bemerkungen etc., sie waren also wirklich im Einsatz. Alle Seekarten zeigten die Ostsee um und von Dänemark und Schweden. Ein Teil der Karten ging nach Berlin zu Wiebke von Held&Lykke, die schon wunderbare Dinge daraus gefertigt hat. Da ich nicht so ein talentierter Bastler bin und die Karten auch fast vergessen habe wurde erst jetzt eine verwendet. Sie dient als Sichtschutz hinter den Glasscheiben meines Vertikos, da dort der Fernseher steht und sich Unmengen an Geschirr stapeln ist ein Sichtschutz auch unbedingt nötig! Ich lasse in Schränken nämlich gerne totales Chaos ausbrechen...

Viele Grüße Merle

Hus & Hem Retro

 Es war vorhersehbar, dass sich das Hus & Hem Retro Magazin zu meinem Lieblingsmagazin entwickelt. Vor Kurzem wurde das Abo verlängert und alle fehlenden Ausgaben sind mittlerweile auch in der Sammlung. Im Gegensatz zu anderen Zeitschriften schaue ich mir auch die älteren Ausgaben immer wieder an.
Viele Grüße Merle